SCHEFCZYK
JOSCHI SCHUMANN ...
CELLO-NOTEN
CELLOVARIATIONEN
MUSIKGESCHICHTEN
TONTRÄGER
PRESSE
Schlagzeilen
Portraits
Notizen
LINKS & RECHTS


Konzertkritiken

`Schefczyk` spielte gerade mal eine halbe Stunde (Münchner Merkur, München-Land, 20.12.2004)

Auf dem Cello abgerockt (Münchner Merkur, München-Land, 6.7.2004)

Rund ums Cello (Süddeutsche Zeitung, München-Land, 6.7.2004)

Anspruchsvoll und zugleich abwechslungsreich (Süddeutsche Zeitung, München-Land, 22.12.2003)

Kammermusik ohne Scheuklappen (Reinhard Schulz in der Süddeutschen Zeitung vom 2.Juli 2001)

Spätromantische Klangketten (nmz, Februar 2001)

Vielsaitiger Cello-Rock (Augsburger Allgemeine, 6.6.2000)

Fifty-Fifty - für jeden das Richtige (Südwest-Presse Ulm, 16.3.2000)

Powerplay dreier Celli (Süddeutsche Zeitung/Dachauer Neueste Nachrichten, 12./13.2.2000)

Faxenmacher am Cello (Münchner Merkur, München-Land, 24.1.2000)

Dem weichen Bogenstrich zum Trotz (Süddeutsche Zeitung, München-Land, 24.1.2000)

Kieselsteine und Musik für eine Liebesszene (nmz, April 1999)

Cello im Wunderland (Süddeutsche Zeitung, München-Land, 29.3.1999)

Eine Kammermusik der etwas anderen Art (Süddeutsche Zeitung/Dachauer Neueste Nachrichten, 26.1.1999)

Komponist stellt sich zwischen Stühle (Süddeutsche Zeitung, München-Land, 31.10.1998)
Punk und Mendelssohn (Süddeutsche Zeitung, 24.2.1998)
Schefczyk begeistert das Auditorium mit Powerplay (Schwäbische Zeitung, 10.5.1997)

Musikalische Kur mit Cello pur (Süddeutsche Zeitung, München-Land, 24.3.1997)

Mal romantische Melodien, mal richtig rockige Elemente (Allgäuer Zeitung, 19.10.1996)

Bemerkenswertes Cellokonzert (Günzburger Zeitung, 27.3.1996)

Romantische Gedichte von Hesse einfühlsam in Musik übersetzt (Allgäuer Zeitung, 12.5.1995)

Romantisch süß bis impressionistisch (Allgäuer Zeitung, 10.10.1994)

Hesse-Lieder von Schefczyk weisen in herrliche Richtungen (Allgäuer Zeitung, 6.10.1993)

Schefczyk mit zehn Jahren vor einer guten Zukunft (Allgäuer Zeitung, 13.10.1992)

Vom Ketzer zum Impressionisten (Allgäuer Zeitung, 14.6.1991)

Schefczyk findet Publikum, dem Cello-Power gut gefällt (Allgäuer Zeitung, 27.10.1990)

Wie zwei Seelen in einer Brust (Allgäuer Zeitung, 7.12.1988)

Celli pur (mid-Nachrichten, Dez./Jan. 1988/89)

Im November 1988 wird aus dem Liedermacherensemble mit zwei Violoncelli, Gitarre und E-Bass das Violoncello-Quartett!

 
„Schefczyk“ macht mal Pause (Allgäuer Zeitung, 18.11.1987)

 
Festival der Liedermacher im Kurhaus (Allgäuer Zeitung, 9.7.1997)

„Schefczyk“ und „Jazzelsteiner“ Gemeinsamkeiten in Kontrasten (Allgäuer Zeitung, Oktober 1986)

 
„Schefczyk“, komm bald wieder … (Allgäuer Zeitung, 22.März 1986)

 Open-Air-Festival bringt frische Luft in alte Klostermauern (Allgäuer Zeitung, 24.6.1985)

Musikalische Tagträume (Süddeutsche Zeitung, Dachau, 24.Mai 1985)


Artige Texte und etwas „Nena für Alternative“ (Süddeutsche Zeitung, Dachau, 21.März 1985)

„Schefczyk“ – Ein Abheber von der sonst üblichen Bühnenflut (Allgäuer Zeitung, 21.November 1984)

Keine musikalischen Trittbrettfahrer (Allgäuer Zeitung, 31.10.1984)


Das Cello wieder entdeckt (Allgäuer Zeitung, 24.November 1983)

Scharfer Biß – musikalisch (Allgäuer Zeitung, Buchloe, Oktober 1983)

Zehn Stunden Musik mit der „Füssener Szene“: Nachdenklich-leise Lieder und kritisch-fetziger Rock (Allgäuer Zeitung, 4.10.1983)


Da schweigt des Sängers Höflichkeit (Allgäuer Zeitung, Bad Wörishofen, Juli 1983)

Ungleichgewicht von Wort und Note (Süddeutsche Zeitung, Augsburg, Juni 1983)

So was hat man im Kurhaus noch nicht gehört (Allgäuer Zeitung, 12.4.1983)